Goldfinger gucking

Hat der Sean aber einen niedlichen Kurzoverall an, aus hellblauem Frottee.
Und behaart ist der auch.
Diese Filmschnitte und die langsame Kameraführung, tststs.
Oh, der Rhonegletscher geht ja noch bis unten.
Das Wallis ohne Autos.
Chinesen schiessen aber schlecht.
Oh, eine Nebelkanone.
Jetzt Schmierseife in rot.
Der Schleudersitz ist für den Chinesen.
Gerd Fröbes Stimme ist Klasse, Abteilung Reibeisen.
Ich sollte nicht nebenher Bakery Toys spielen. Jetzt weiss ich nicht, warum er mit dem Laser gefoltert wird.
Aber sonst verbrennt mir der Kuchen.
Der Laser schiebt sich ihm zwischen die Beine, und er pokert noch.
Uff, Bluff gelungen, er bleibt Mann.
Jetzt über Neufundland in Goldfingers Flugzeug.
Martini von schnuckeliger Chinesin gebracht.
Alles goldig.
Huch, Loch in Uhr und Magnet im Absatz.
Beruhigungsrevolver. :-))
in Kentucky schon wieder Chinesen.
Habe duch die Backerei entscheidende Informationen verpasst.
Schon wieder der Caddy.
Und jetzt alle Mädels in Overalls und unglaublichen BHs.
Golfingers Haus, mit Gefängnisabteilung für James im Anzug.
Seine Kunmpels haben sein Signal!Rettung?
So ein tolles Haus, Holzwände und Natursteinwand und Boden, wow.
Da zieh ich ein.
Oh, alles voller Mafiosos.
Jetzt macht er dunkel um Bild von Fort Knox zu zeigen.
Uch, aus dem Boden kommt nochmals Fort Knox.
Nachdem Bond dem Chinesen ins Genick gesprungen ist, guckt er plötzlich aus Fort Knox. Huch, er belauscht den Plan, das Fort zu knocken.
( Gerd Fröbe hat einen ostdeutschen Tonfall, oder?)

Pussy zieht ihm die Beine weg!
Oh, Gas strömt ein.!prima Messingapperaturen!
Der Vergifter wird plattgemacht.
Und jetzt am Schrottplatz entsorgt, pfui.Den Autowürfel nimmt der Caddy gleich mit.

James sitzt schon wieder im Keller. Seine Geheimdienstfreund suchen ihn.
James stellt fest,dass das Gold nicht geklaut sondern für 58 Jahre radioaktiv verseucht werden solll, für 58 Jahre tsssssts.

Pussy kommt in Lila und der Schrottwürfel mit dem Mafioso wird auf Gold untersucht. Pussy kann Wurftechnik, dann wirft er sie, dann Kuss.

Jetzt wird es ernst. Die blonden Flugmädels sprühen Gas über Fort Knox, die Soldaten fallen um, bevor sie es eingeatmet haben. Komisch. Das Baby schläft, ist die Parole.

Plötzlich sind wieder die Chinesen da und das Gas ist weg. James ist an den Caddy gefesselt und das Fort wird eingenommen.
Die nagelneue Laserkanone von vorher schnippelt das Tor auf.

Pussy hat sich umgezogen und trägt Dekolltee.
Die Geheimdienstler wachen auf. Bombe?Wo?
James wird umgekettet und hängt jatzt am Aufzugsgeländer.
Huch, die Soldaten sind ja putzmunter. Falle, böse Falle?

Goldfinger macht auf General und entkommt.
James schiebt Godkarre und klaut Schlüssel von abgestürztem Soldaten. Frei!
Prügelt sich mit dem Caddy,dieser scheint robuster zu sein. Aber leider nicht hitzeresistent.
Bond hebelt an Goldwagen rum, Bombe drin.Sieht aus wie Physikbaukasten. Chef kommt und ziegt richtiges Kabel, noch 007 Sekunden;-))
Pussy hatte gepetzt, gute Pussy.

Weißes Haus steht an. Oh, plötzlich steht Gerd Fröbe im Flugzeug. Prügelei. Druckabfall. Fröbe fliegt raus. James fliegt das Flugzeug. Wumms.
Oh, doch Fallschirm. Geknutsche im Park. Uff.

Oh, Lied Goldfinger.
29.12.11 22:57
verlinken

Advertisements

Gasklar

Was ist Glas?
Geschmolzener Sand, nicht viel mehr.
Dazu gibt man Soda, Pottasche und Feldspat. Sie helfen, den Schmelzpunkt zu senken, die Kristallisationskeime zu bilden und sie erhöhen die Beständigkeit.
Glas ist also ein schnell erkaltetes Gemisch, das keine Zeit hatte, richtige Kristalle zu bilden. Sonst wäre es ja Quarz.

So viele andere Zusätze geben ihm ungeahnte Eigenschaften, ob es nun schön farbig sein soll, den Stom abhalten, Licht durchlassen oder eben nicht. Glas ist ein faszinierendes Material und seine Herstellung eine Kunst.
Und Glas ist schön.
Wie man das selbe Muster auf viele Trinkgläser bekommt, sieht man hier. Trinkglaser werden beschichtet und eingespannt. Mit Hilfe des Gestänges überträgt man das Muster auf die Stifte, die das Wachs von der Glasoberfläche wegkratzen. Die freigelegten Stellen werden nun mit Flußsäure weggeätzt.

Pressglas ist das billigste Glas. Und es hält nicht viel aus. Aber für Obstschalen wird es wohl reichen.
Isolatoren sind heute aus Keramik, schade eigentlich.
Flachglas macht man übrigens heute noch so, auswalzen der Schmelze. Ein Muster ist nebenbei auch noch drin.
Ach ja, die Fotos sind immer noch aus dem königlichen Glasmuseum bei Madrid.