Weiber und Fasnacht

Im Bergwerk trugen sie heute Strapse und komische Zöpfe. War aber angenehm im Gegensatz zu gestern. Mit Dosen, aus denen Stinkeklebespray oder rosa Würstchen kamen, rannten die Mädels wie angestochen hinter den Jungs her und rächten sich für Jahrtausende währende Unterdrückung. Oder liegen die Angriffe im sadistischen Umfeld? Multikausal vermutlich. Heute, nach einer langen Altweibernacht saß dann ein hohe Alkoholspiegel vor mir. Gut, dachte ich, dämpft. Wie sie es dann aber geschafft haben, sich heute in die Wäsche zu zwängen und die Farbe zielsicher aufzutragen, bleibt ein Rätsel. Wenigstens waren sie da, alle. Kichernd, wirr, aber da.

17.2.12 22:36

Advertisements

Zurück im Leben oder Willkommn im Irrenhaus

Fast fiel der falsche Baum um, dann stand plötzlich der Laster im Garten. Im Cafe saß ich zwischen lauter Grundschullehrer. ADHS, Sie wissen schon. Vom neuen Kurs kannte ich keinen. Andere stimmten über meine Frisur ab. Wieder andere wollten Farb, Form und Lebensratschläge, mich in einer Kommission und alles genau wissen.
Das verschwundene Paket ist da, mit ausführlichen Schilderungen, und der Kollegen wägt noch ab, obwohl die Party rum ist.
Und keiner hat richtig verstanden was los ist, will es aber auch nicht wissen.
Es gibt Tage, da bin ich mir sicher ein Außerirdischer zu sein.