Das grosse E.

San Francisco hat wirklich eine kleine Schwester. Sie liegen beide am Steilhang, haben fast die selbe Brücke zum anderen Ufer und man kann mit wackeligen Straßenbahnen ihre Hügel erklimmen.

Die Haltestelle am Monizplatz lässt nichts Gutes erahnen. Ineinander veklumpte und drängelnde Touristen warten auf die Linie 28. Mit bösem Blick verteidigen sie ihren halben Meter Warteplatz. Die Chancen stehen schlecht und wir geben einfach auf. Die Linie 28 kann mich mal, muss ja keinen Rundkurs fahren durch die Stadt, nicht nötig. Doch was ist das? Am Nachbargleis taucht unvermutet ein leeres Fahrzeug auf, ach, Linie 28 E. Prima. Und der Sitzplatz wartet auch schon. Los geht es. Soll ich euch mitnehmen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s