Reiserätsel

Die Stadt und ihre Menschen.
Sie passen zueinander und doch wieder nicht.
Die Menschen hier sehen auf den ersten Blick ganz normal aus. Aber nichts ist wie es scheint. Ist man aber einen Tag unter ihnen, stellt man einige Besonderheiten fest.
Sie haben kein Trommelfell, sie können keines haben. Sie brüllen ins Telefon und problemlos in den achten Stock. Doch erfährt man nichts, was wichtig ist. Laut und geheimnisvoll.
Sie kommen immer zu zweit vor. Sie müssen sich unterhalten, sich gegenseitig ihrer Existenz versichern, um überleben zu können. An jeder Kasse sitzen sie zu zweit, an der Hotelrezeption, am Kartenschalter.
Und sie haben Spaß am Sperrmüll. Irgendwo liegt immer ein halbes Sofa oder ein paar Schranktüren, liegen Berge zugeknoteter Plastiktüten. Überall scheint morgen Müllabfuhr zu sein.
Und doch ist Schönheit zur gleichen Zeit.
Die ein Hälfte der Stadt ist prächtig, die andere zerfallen, verlottert, kaputt. Dazwischen leben sie, die Menschen hier.
Und die harmlos erscheinenden Plätze sind die gefährlichsten, so wie dieser hier, sagt man.
So, und wo war ich?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s