Nabucco

Sie mögen keine Opern?
Nein?
Sie singen so laut und so hoch? Und nichts passiert?
Dann gehen Sie mal in Italien in eine Verdioper. Sie werden die Welt mit anderen Augen sehen.
Nabucco eignet sich gut.
Schon am Eingang werden sie alle treffen, die Pelzmänteldamen, die
schlanken grauhaarigen Herren im Anzug, die Intellektuellen mit dem finsteren Blick, die unbedarften jungen Gesichter.
Das Orchester beginnt, die ersten Sänger betreten die Bühne. Ein leises Raunen geht durch die Reihen. Zwischenapplaus. Leises Mitsingen der Arien.
Und dann der Höhepunkt. Der Gefangenenchor, so nenne wir Deutschen ihn. Va, pensiero, sull’ali dorate. Das Nationallied Italiens, der Wunsch nach Einheit aus volle Seele nach außen gedrückt, an den Stimmbändern vorbei.
Und das Publikum singt mit, und weint ein bißchen. Der Applaus danach brandet durch den Saal und die goldenen Logen hoch. Man ruft so lange und so laut bis der Chor das Lied noch einmal singt. Zugabe sozusagen.
Als Gast hat man die Aufgabe zuzuhören, sich anzupassen und alles zu bewundern. Ein falscher Zwischenklatscher, schon zischt das Publikum der Eingeweihten. Da klatscht man nicht, ihr Banausen!
Und dann erst das Gebäude, Gold und Schnörkel im Überschuss, aber auch Brösel und Abgeschabtes. Es war lange geschlossen, wegen der Baumängel, und, Sie wissen schon, der Mafia. Cosa nostra, wie sie sich nennt. Dazu aber später mehr.
Jetzt einfach nur schön.

teatro massimo

Advertisements

2 Gedanken zu “Nabucco

    • Nicht neidisch sein, ausprobieren! Ist ganz leicht, ein Platz ist immer frei. ich mag das in fremden Städten dort zu sein, wo die Einheimische gerne hin gehen. Ich bilde mir ein, so besser zu erfassen, wie die Menschen dort sind, war sie antreibt und beschäftigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s