So will ich leben.

Das war in den Sommern bei der Post. Briefe austragen. Schön war das. Im eigenen Rhythmus, Schritt für Schritt, von Haus zu Haus. In fremde Gärten gehen, mit dem Hund schimpfen, die Beine nass vom Regen oder vom Gras.
Und da habe ich sie gesehen, meine Zukunft. Mit langem Blümchenkleid und großem Strohhut stand sie zwischen den Dahlien, den Sonnenblumen und all dem Blühzeugs. Ein braunes Gesicht mit vielen feinen Falten, fröhlich lachend. Am Arm hing ein Korb voller Rosen. So will ich leben, dachte ich, genau so.
Den Hut hab ich schon, die Falten kommen noch.
Und dann werde ich Bilsenkraut anbauen, und Stechapfel und ein bißchen Beinwell. Die Rosen sind schon da, und das Gras auch.

Frau Montez will noch einen grünen Pickup dazu.

Advertisements

10 Gedanken zu “So will ich leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s